Freizeit & KreAktiv-Stunden

 

Bei der Gestaltung des Tagesablaufs wird die biologische Leistungskurve berücksichtigt. Vor den Lernzeiten ist zur Erholung mindestens eine Stunde für Mittagessen und frei gestaltbare Freizeit vorgesehen.

Der Sportplatz wird - wann immer möglich - genützt, auch im Winter. So können die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben und vor allem viel frische Luft tanken.

Nach den Lernzeiten und der Erledigung aller Aufgaben dürfen die Schüler*innen ihre Freizeit mit Outdoor- und Indoor-Spielen (wie Tischtennis, Tischfußball, Billard), Brettspielen, Lesen, Plaudern, Entspannen verbringen. Den Schüler*innen wird dabei auch Rückzug ermöglicht.

Daneben ist es den Schüler*innen möglich, freiwillig und terminlich ungebunden an KreAktiv-Workshops aus den Bereichen Bewegung, Kreativität und Kultur teilnehmen. Freizeitbetreuer*innen und Fachlehrkräfte bieten den Schüler*innen ein buntes Angebot. Spiel, Spaß, aber auch Rückzug kommen dabei nicht zu kurz. Das Angebot wird auf einer großen Liste im TBT-Bereich veröffentlicht. Es handelt sich um fixierte Stunden, einem genauen, gleichbleibendem Stundenplan folgend. Die Angebote gibt es an verschiedenen Nachmittagen. Die SchülerInnen dürfen wählen und teilnehmen, wann sie wollen. Es sind sehr offene Angebote, ohne fixe Bindung an das ganze Jahr oder Semester.

  • Bewegung, Sport, Geschicklichkeit
  • Ballspiele
  • Dodgeball
  • Tanzen
  • Urbanes Garteln
  • Kochen und Backen
  • Keramik und Töpfern
  • Malen
  • 10-Finger-Schreibwerkstatt
  • Schach
  • Brett- und Kartenspiele